Online-Seminar: Infoveranstaltung Rehkitzrettung

Wenn in den Monaten Mai und Juni die Mehrheit der Rehkitze gesetzt werden, ist dies in vielen Regionen auch jene Zeit, in der die Wiesen gemäht werden. Die Rehkitze verlassen sich auf ihre gute Tarnung und verstecken sich regungslos im hohen Gras – was gegen Prädatoren erfolgreich ist, ist gegenüber Mähmaschinen jedoch meist das Todesurteil. So werden jährlich allein in Tirol mehrere hundert Kitze vermäht. Um dies zu verhindern, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Martina Just vom TJV wird diese Möglichkeiten und ihre Umsetzung in der Praxis erläutern. Danach liegt der Schwerpunkt bei den effizienten und erfolgreichen Helfern aus der Luft – den Drohnen. Welche rechtlichen und versicherungstechnischen Punkte man noch vor dem Kauf und Einsatz einer Drohne beachten muss, erklärt Hannes Fischler von der Firma AIR&MORE OG. Danach stellt Robert Smely von Sky Elements einige für die Rehkitzrettung geeignete Drohnen vor und erläutert deren Unterschiede. Mit diesem Online-Seminar möchten wir allen Personen, die sich für die Rettung der Rehkitze vor dem Mähtod einsetzen möchten, einen Überblick über die verschiedenen Methoden und vor allem auch den Einsatz der Drohnen ermöglichen.

Referenten: Martina Just (TJV), Hannes Fischler (AIR&MORE OG), Robert Smely (Sky Elements)

Datum: 16. März 2021 um 18:00 Uhr

Anmeldung: https://www.tjv.at/veranstaltung/infoveranstaltung-rehkitzrettung/

Anmeldehinweis: Dies ist ein Online-Seminar. Sie bekommen vor Veranstaltungsbeginn per Email den Teilnahme-Link zugesendet.


Im ersten Teil des Webinars werden Möglichkeiten und Grenzen des Drohneneinsatzes im Naturschutz, sowie Grundlagen und Anwendungsbeispiele aufgezeigt. Im zweiten Teil wird speziell auf die Praxis der Rehkitzerkennung in der Grünlandwirtschaft eingegangen. Es werden Methoden zur Rehkitzrettung erläutert und die Plattform www.rehkitzrettung.at – Rehkitzrettung Gemeinsam gegen den Mähtod – vorgestellt.

Weitere Artikel

neues Drohnenregulativ

Die Technik entwickelt sich weiter und so nimmt auch der Einsatzbereich von Drohnen laufend zu. Auch im jagdlichen Bereich werden die Helfer aus der Luft

Weiterlesen »